Sicherheitshinweise für die Nutzung von Foren und Communities

Es macht Freude und kann Ihnen weiterhelfen, sich in Foren wie unserem, vom Autoimmunportal, zu engagieren. Dass unsere User, also Sie, sich untereinander unterstützen und in respektvollem und höflichem Ton gegenseitig helfen, freut uns sehr. Auf diese Weise kann sich jeder in unserem Portal wohl- und sicher fühlen. So können Sie am besten Erfahrungen und Informationen über Ihre Autoimmunerkrankung teilen, austauschen und sich gegenseitig helfen.

An Orten, wo Menschen online (oder offline) aufeinandertreffen und kommunizieren, ist auch Vorsicht geboten. Aus diesem Grund haben wir für Sie einige Hinweise zusammengestellt, die Ihnen helfen sollen, sich sicherer im Internet und in Foren zu bewegen:

Das Internet vergisst nie! Bei der Weitergabe von persönlichen Informationen, sollten Sie immer darauf achten, was Sie wirklich öffentlich ins Internet stellen wollen so, dass es jeder andere Nutzer des World Wide Web lesen kann. Nutzen Sie, nach Möglichkeit, ein Pseudonym in Foren und Nutzerkonten, welches nicht mit Ihrem echten Namen in Verbindung gebracht werden kann. Auf keinen Fall sollten Sie Daten wie Ihre Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und vor allem Zahlungsdaten in einem Forum teilen.
Das Autoimmunportal ist kostenlos, wir benötigen keine Bankdaten von Ihnen und diese sollten Sie auf gar keinen Fall angeben. Falls Sie auf unserem Portal nach Ihren Zahlungsdaten oder anderen wichtigen Daten, wie Pins gefragt werden, melden Sie das bitte an unsere Administratoren oder kontaktieren Sie uns auf der Seite Kontakt. Wir werden das für Sie überprüfen.
Sollten Sie auf anderen Webseiten surfen, wie Onlineshops oder Online Banking Seiten, achten Sie bitte immer auf eine verschlüsselte Verbindung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie am https in der Adresszeile. Geben Sie bitte niemals Pins, Zahlungsdaten oder Ähnliches auf Webseiten ein, welche nur mit http in der Adresszeile auftauchen. Denn Seiten die unverschlüsselt sind, geben Datensammlern die Möglichkeit, die eingegeben Daten beim Absenden „abzufischen“.
 

E-Mails und Meldungen können schlechte Absichten haben, wie Ihre Daten zu sammeln, sich Zugang mit Ihren Log-in-Daten zu verschaffen oder andere betrügerische Absichten zu erfüllen, wie Ihre Kreditkartendaten zu nutzen. Auch gibt es Scammer, diese fälschen ein Profil im Internet und Nutzen dafür Daten (Bilder, Namen) von realen Personen. Ein Szenario könnte sein, dass ein Scammer in Ihrem Namen mitleiderregende Schicksale, per Mail oder in Foren teilt und damit versucht Geld oder andere unterstützende Leistungen unrechtmäßig zu erhalten. Sollten Sie einen Verdacht haben oder sogar ein Fakeprofil mit Ihrem Namen und Ihren Daten entdecken, wenden Sie sich bitte an die Polizei.

Woran können Sie solche E-Mails und Meldungen erkennen? Hier ein paar Hinweise für Sie:

  1. Die Nachricht spricht Sie nicht beim Namen oder mit Ihrem Pseudonym an, sie könnte also auch jeden anderen Menschen ansprechen und ist nicht ausschließlich für Sie gedacht. Also Achtung, keine Datenweitergabe, keine Links anklicken.
    Die Nachricht ist nicht in Ihrer gewohnten Sprache verfasst oder es sind nur einzelne Wörter richtig übersetzt.
  2. Rechtschreibung und Grammatik dieser Nachrichten sind fehlerhaft.
  3. Sie werden in der Nachricht zu einer umgehenden oder sehr schnellen Kontaktaufnahme via E-Mail oder Telefonnummer aufgefordert. Das wird verdächtig, wenn Sie den Absender dieser Nachricht nicht kennen und keine anderen Informationen an den Absender gesendet haben. Gehen Sie auf solche Aufforderungen nur ein, wenn Sie den Absender der Nachricht kennen!
  4. In der Nachricht sind mitleiderregende Geschichten und Schicksale beschrieben und der Absender möchte Sie auffordern Geld zu senden oder Ihre Daten preiszugeben. Senden Sie bitte niemals Geld oder Daten an Unbekannte.
    Falls Sie denken, dass Sie Opfer eines Betrugsversuches geworden sind oder eine, wie hier beschriebene Mail erhalten haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden.
Bleiben Sie misstrauisch! Der Betreff der Nachricht teilt Ihnen einen Gewinn mit oder ist durch Versprechungen und Ähnliches sehr aufsehenerregend. Öffnen Sie diese Mails möglichst nicht, klicken Sie die Links und Verweise nicht an und laden Sie niemals die Anhänge herunter, denn diese können Viren und Schadsoftware enthalten!
Aktualisieren Sie regelmäßig Ihr Betriebssystem und Ihr Anti-Virenprogramm.
Erstellen Sie sichere Passwörter! Nutzen Sie bitte keine Geburtsdaten, Namen, Adressen, Pseudonyme und Ähnliches von sich selbst oder Ihrer Familie. Ein Passwort sollte immer ein Mix aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen sein und Groß- und Kleinschreibung enthalten. Sie sollten keine ganzen und sinnvollen Wörter darin verwenden und Ihr Passwort regelmäßig ändern.
Melden Sie sich immer ab (ausloggen). Der nächste Nutzer des Computers könnte sonst Ihr Nutzerprofil (Account) missbrauchen und in Ihrem Namen Inhalte erstellen.
Extreme Vorsicht bei persönlichen Treffen! In Foren wie unserem kommt man leicht in Kontakt mit anderen, bisher fremden, Menschen. Sollten Sie sich live begegnen wollen, tun Sie dies immer an einem öffentlichen Ort, nehmen Sie am besten Freunde, Familie oder Bekannte mit zum Treffen. Bleiben Sie immer via Nachricht in Kontakt mit einer Bekannten Person in Ihrer Nähe. Niemals sollten Sie sich mit fremden Personen, welche Sie aus dem Internet kennen, zu Hause und komplett alleine treffen.