Naturkosmetik selber machen – Rezepte und Anleitungen

Zuletzt aktualisiert am 7. November 2018 um 12:42

Naturkosmetik selber machen – Alternativen und Anwendung

Hier finden Sie zu klassischen Kosmetika natürliche Alternativen (alphabetisch geordnet) und wie Sie diese anwenden. Dies ist eine Übersicht und zeigt Ihnen die Möglichkeiten auf. Weiter unten finden Sie zudem Rezepte für Naturkosmetik.

1Anti-Pickel-Stift

Natürliche Alternativen: Zitronensaft, Apfelessig, Teebaumöl

Anwendung: Wattepad leicht mit einer der Zutaten tränken und auf die betroffene Stelle auftragen.

2Bodybutter (gehaltvolle Körperlotion)

Natürliche Alternativen: Kokosöl, Shea-Butter + ätherisches Öl (Zitrone)

Anwendung: Kleine Mengen (ein Esslöffel) mit einem Tropfen ätherisches Öl zwischen den Handflächen verreiben und in die Haut einmassieren.

3Natürliche Blondierung (1- bis 2-Stufen-Aufhellung)

Natürliche Alternativen: Natron oder Zitronensäure

Anwendung: Zitronensaft direkt auf gewünschten Haarpartien geben. Natron mit etwas Wasser zu einer Paste anrühren und direkt auf Haarpartie geben. Mindestens drei Stunden einwirken lassen, danach wie gewohnt Haare waschen. Intensiveres Ergebnis: Mit der Mischung in die Sonne setzen.

4Deodorant

Natürliche Alternative: Selbstgemachtes Deodorant in einem natürlichem Deo-Zerstäuber (Drogerie).

Anwendung: Selbstgemachtes Deodorant (Rezept weiter unten) auf die Achseln oder auf die gewünschten Körperstellen aufsprühen und einwirken lassen.

Tipp: Bei empfindlicher oder stark schwitzender Haut: Etwas Kieselerdepulver (Drogerie) untermischen.

5Gesichtsmaske

Natürliche Alternativen: 2- oder 3-Zutaten-Masken: Joghurt-Honig, Banane-Quark, Kombucha-Quark-Olivenöl, Heilerde, Gurke-Joghurt

Anwendung: Hierbei gibt es kein Richtig oder Falsch. Jedem Hauttyp tun bestimmte Zutaten gut – so wie Gurke trockener Haut Feuchtigkeit spendet, Honig gereizte und gerötete Haut (sowie Akne) beruhigt und Quark die Haut glättet. Zutaten einfach zusammen anrühren, eventuell auch vorher pürieren – und ausprobieren.

6Gesichtsreinigung

Natürliche Alternativen: Heilerde, Flüssighonig, Naturseife

Anwendung: Honig auf die feuchte Haut dünn auftragen. Nach Bedarf kurz einwirken lassen und gründlich mit warmen Wasser abspülen. Einen Esslöffel Heilerde auf die nasse Hand geben und auf die nasse Haut auftragen, bei Bedarf trocknen lassen und vorsichtig abspülen.

7Gesichtswasser

Natürliche Alternativen: Apfelessig

Anwendung: Apfelessig und Wasser zu gleichen Teilen mischen, auf ein Wattepad geben und auf Gesichtshaut (oder Dekolleté, Schultern, Rücken) auftragen.

8Haarmaske (Pflege für langes Haar)

Natürliche Alternativen: Olivenöl (dunkles Haar), Jojobaöl (helles Haar), Arganöl (helles Haar)

Anwendung: Haare anfeuchten, einen Teelöffel Öl in die Haare einmassieren, nach ungefähr zwei Stunden (intensiv: über Nacht) die Haare normal waschen und shampoonieren. Zur Haarpflege für einen Glanz-Effekt wenige Tropfen Öl in die Haare einmassieren, danach nicht mehr föhnen.

9Haarwasser (gegen Schuppen)

Natürliche Alternativen: Apfelessig

Anwendung: Sparsam direkt auf die Kopfhaut träufeln und einmassieren. Mindesten zwei Stunden einwirken lassen und die Haare danach wie gewohnt waschen.

10Haarspülung / Nicht-schäumendes Shampoo

Natürliche Alternativen: Honig (kurze Haare), Roggenmehl und Wasser (lange Haare), Natron (bei starker Verschmutzung), Apfelessig (effektiv gegen Schuppen)

Anwendung: Zwei Teelöffel flüssigen Honig in die nassen Haare einmassieren. Verwenden Sie die Shampoomischung großzügig. Einen Teelöffel Natron in die nassen Haare einmassieren und nach zwei Minuten ausspülen. Einen Schluck Apfelessig vorsichtig auf die nassen Haare geben und gut ausspülen.

11Haarspray / Haargel

Natürliche Alternativen: Zuckerwasser und eventuell ätherisches Öl

Anwendung: Das Rezept finden Sie weiter unten. Anwendung wie ein herkömmliches Haarspray.

12Handseife / Duschgel

Natürliche Alternativen: Olivenölseife, Kernseife, Handseife auf Zuckerbasis aus dem Naturhandel

13Körperlotion (Feuchtigkeitsspender)

Natürliche Alternativen: Aloe Vera-Pflanze / Aloe Vera-Gel

Anwendung: Stränge direkt von der Pflanze abschneiden und in die Haut einmassieren. Fertiges Aloe Vera-Gel direkt auf der Haut anwenden.

14Körperpeeling

Natürliche Alternativen: Kaffeesatz, Meersalz

Anwendung: Kaffeesatz vom Kaffeekochen aufheben, trocknen und in einem Behälter aufbewahren. Beim Duschen auf der angefeuchteten Haut einmassieren und mit Wasser wieder abspülen.

15Lippenpflegestift

Natürliche Alternativen: Kokosöl, Kokosöl+Honig

Anwendung: Finger in festes Öl tauchen und auf Lippen verteilen. Bei sehr trockenen und spröden Lippen Kokosöl und Honig zu gleichen Teilen mischen und wenig davon auf die Lippen auftragen.

Tipp: Öl in einer kleinen Dose aufbewahren und überall hin mitnehmen. Solche Reisedosen erhalten Sie in der Drogerie.

16Make-Up-Entferner (für wasserfestes und nicht-wasserfestes Make-Up)

Natürliche Alternativen: Kokosöl, Jojobaöl

Anwendung: Etwas Öl auf ein Wattepad geben und wie einen herkömmlichen Make-Up-Entferner anwenden. Falls Sie eine festere Konsistenz benötigen, geben Sie etwas Xanthan oder Guarkernmehl zu.

17Massageöl

Natürliche Alternativen: Ätherisches Öl + Pflanzenöl

Anwendung: 10 bis 20 Tropfen ätherisches Öl (je nach der gewünschten Intensivität) mit 100 Millilitern Pflanzenöl (Olivenöl oder Arganöl) vermischen und auf die Haut auftragen.

18Mundspülung / Mundwasser

Natürliche Alternativen: Pfefferminze (frische oder getrocknete Blätter), Wasser, Natron, ätherisches Pfefferminzöl

Anwendung: Pfefferminsblätter mindestens zehn Minuten in heißem Wasser ziehen lassen, abkühlen lassen. Den Mund morgens und abends oder nach Bedarf ausspülen. Alternativ nach dem Rezept für ein natürliches Deodorant (siehe unten) vorgehen Achten Sie dabei auf ein hochwertiges ätherisches Öl. Hinterher den Mund gut ausspülen.

19Rasieröl

Natürliche Alternativen: Pflanzenöl (Sonnenblumenöl) + Aloe Vera

Anwendung: Drei Esslöffel Pflanzenöl mit einem Teelöffel Aloe Vera-Gel anrühren, in ein leeres Fläschchen füllen, kräftig schütteln und danach wie ein normales Rasieröl direkt bei der Rasur anwenden (für Gesicht / andere Körperregionen).

20Rasierwasser

Natürliche Alternativen: (Trink-)Alkohol (40 %) + ätherisches Öl

Anwendung: 40 Milliliter des Trinkalkohols mit 80 Millilitern Wasser und 10 bis 15 Tropfen ätherischem Öl (nach Wahl, Rosmarin oder Lavendel zur Beruhigung) anrühren. Füllen Sie die Mischung in Fläschchen ab. Wenden Sie es wie herkömmliches Rasierwasser an. Alkoholhaltiges Rasierwasser eignet sich besonders gut bei zu Akne neigender, fettiger Haut.

21Shampoo

Natürliche Alternativen: Haarseife, selbstgemachtes Pflegeshampoo (Rezept weiter unten), Honig, Roggenmehl-Shampoo

Anwendung: Selbstgemachtes Pflegeshampoo aus Bio-Flüssigseife und Kokosmilch, Honig als Shampoo-Ersatz, Roggenmehl-Shampoo. Anwendung wie herkömmliches Shampoo.

22Trockenshampoo

Natürliche Alternativen: Babypuder, Mais- oder Kartoffelstärke

Anwendung: Mais- oder Kartoffelstärke durch feines Sieb streichen. Stellenweise Puder auf Haaransatz auftragen, in Ansatz / Kopfhaut einmassieren (wie beim Haarewaschen), Haare mit Handtuch ausschütteln oder Puderreste ausbürsten.

23Zahn-Bleaching

Natürliche Alternativen: Natron

Anwendung: Einen Teelöffel Natron mit etwas Wasser anrühren und auf die Zähne auftragen.

24Zahnpasta

Natürliche Alternativen: Schlämmkreide, Salz, Kamillentee

Anwendung: Zahnbürste in die Mischung aus Schlämmkreide (80 %) und Salz (20 %) tauchen und wie gewohnt damit Zähne putzen. Alternativ Kamillentee verwenden.

Naturkosmetik selber machen – Rezepte

Selbstgemachtes Deodorant

100 Milliliter Wasser mit einem Teelöffel Natron mischen, 10 bis 15 Tropfen ätherisches Öl zugeben und in eine Sprühflasche (Drogerie) abfüllen.

Weitere Möglichkeit: Apfelessig mit Wasser, im Verhältnis 10:1, vermischen und anwenden.


Rezeptur für Bio-Pflegeshampoo mit Flüssigseife und Kokosmilch

Je 100 Milliliter biologische Flüssigseife (von Sonett oder Dr. Bronner) und Kokosmilch in eine leere Flasche füllen, schütteln, fertig. Im Kühlschrank lagern, dann ist die Mischung zwei bis drei Wochen haltbar. Vor jeder Anwendung kräftig schütteln. Sparsam anwenden (haselnussgroße Portionen, wie auch bei einem herkömmlichem Shampoo), da es sonst zu schnell fettend wirkt.


Roggenmehl-Shampoo

Vier Esslöffel Roggenmehl mit 230 bis 250 Millilitern lauwarmen Wasser anrühren (bis zu zehn Minuten, bis die Paste keine Klümpchen mehr hat). Frisch anrühren und anwenden erzielt die beste Wirkung (Textur und Pflegeeigenschaften verändern sich bei längerer Standzeit).

Bitte Beachten: Bei dicken und lockigen Haaren Vollkornmehl verwenden. Bei dünnen, glatten oder sehr dichten Haaren, Roggenmehl Typ 1150 verwenden. Bei einer Histaminintoleranz ist glutenfreies Reismehl eine Alternative.


Selbstgemachtes Haarspray

Bis zu drei Esslöffel (15 bis 45 Gramm) Zucker in 100 Millilitern abgekochtem Wasser (leicht abgekühlt) auflösen. Zwei Esslöffel Zucker für starken Halt, drei Esslöffel für sehr starken Halt. Bei Bedarf zwei bis drei Tropfen ätherisches Öl nach Wahl hinzufügen, so bekommt Ihr Haarspray auch noch einen guten Duft. Füllen Sie die Mischung in Sprüh-Fläschchen ab. Bewahren Sie das Spray im Kühlschrank auf. Das Haarspray ist verwendbar, bis sich Schlieren bilden.

Tipp: Das Abkochen des Wassers verlängert die Haltbarkeit.


Selbstgemachtes Haarwachs / Selbstgemachtes Haargel

Bienenwachs und Kokosöl schmelzen, in gewünschtem Verhältnis mischen, 10 bis 15 Tropfen ätherisches Öl zugeben, abfüllen und aushärten lassen.

Je höher der Anteil Kokosöl, desto flüssiger bleibt das Wachs und wird ein Haargel. Ein guter Ausgangspunkt ist eine 50 / 50-Mischung, über die Festigkeit entscheidet das MIschungsverhältnis.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei