Ist Schilddrüsenunterfunktion das Gleiche wie Hashimoto?

Ist Schilddrüsenunterfunktion das Gleiche wie Hashimoto

Zuletzt aktualisiert am 25. Juni 2019 um 12:10

Hashimoto Thyreoiditis gehört zu den Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse, die sich überwiegend durch Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion zeigt. Aber ist Schilddrüsenunterfunktion das Gleiche wie Hashimoto? Erfahren Sie hier mehr über die Antwort auf diese spannende Frage.

Was ist die Schilddrüse?

Die Schilddrüse ist das Gaspedal Ihres Körpers. Sie ist nicht groß, aber wichtig für den Stoffwechsel.

Die Schilddrüse nimmt die Funktion eines Gaspedals ein, da ihre Hormone (fT4, FT3, Calcitonin) maßgeblichen Einfluss auf den Energieverbrauch und weitere Aspekte des Stoffwechsels haben.

Anzeige
Autoimmunportal unterstützen, CBD

Sie ist so groß wie zwei Walnüsse und nur etwa 30 Gramm schwer, aber der Einfluss auf den Stoffwechsel ist beträchtlich. So kann eine aktive gegen eine eher inaktive Schilddrüse einen Unterschied von 300-400 kcal täglich ausmachen.

Die Schilddrüse sitzt unter dem Kehlkopf, umschließt die Luftröhre und hat die Form eines Schmetterlings. Sie ist wirklich nicht groß, jedoch sehr wichtig.

Was ist Hashimoto? Eine Autoimmunerkrankung im Überblick

Hashimoto Thyreoiditis ist eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse. In Deutschland sind etwa vier bis acht Millionen Menschen betroffen.

Bei einer Autoimmunerkrankung kommt es zur Erkennung, Beschädigung und Zerstörung eines körpereigenen Gewebes (wie die Schilddrüse) durch Immunzellen. Immunzellen werden fehlgeleitet und verlieren die Fähigkeit, zwischen Freund und Feind zu unterscheiden.

Was ist eine Schilddrüsenunterfunktion?

Bei einer Unterfunktion der Schilddrüse produziert die Schilddrüse zu wenig Hormone, um den Stoffwechsel konstant aufrechtzuerhalten. Es mangelt an den Hormonen fT4, fT3 und Calcitonin. Der Stoffwechsel ist stark beeinträchtigt.

Ist Hashimoto das Gleiche wie Schilddrüsenunterfunktion?

Eine Schilddrüsenunterfunktion ist eine Symptomatik, bei der die Schilddrüse zu wenig Hormone produziert. Hashimoto kann eine Ursache für eine Schilddrüsenunterfunktion sein – tatsächlich ist Hashimoto mit 80% die häufigste Ursache für Schilddrüsenunterfunktion. Aber eine Schilddrüsenunterfunktion bedeutet nicht automatisch Hashimoto.

Durch den Autoimmunprozess kommt es zum Schaden an der Schilddrüse, die Schilddrüse kann nicht mehr genug Hormone produzieren.

Hashimoto ist eine Ursache für eine Schilddrüsenunterfunktion. Ebenso ist eine Schilddrüsenunterfunktion ein Hashimoto Symptom, da es während Hashimoto üblicherweise zu einem Wechsel zwischen Schilddrüsenunterfunktion und Schilddrüsenüberfunktion kommt.

Antwort: Ist Schilddrüsenunterfunktion das Gleiche wie Hashimoto?

Hashimoto und Schilddrüsenunterfunktion sind nicht das Gleiche.

Weitere Informationen über Hashimoto

 

Anzeige
Vorheriger Artikel8 Hausmittel und 12 Kräuter gegen Schuppenflechte
Nächster ArtikelHaarausfall bei Hashimoto – warum?
Martin ist studierter Biochemiker und molekularer Biotechnologe (M.Sc., Technische Universität München) und arbeitete in der klinischen Forschung (Universitätsklinikum Erlangen) beschäftigt an chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Martin möchte schwere biologische oder medizinische Themen einfach und verständlich beschreiben und Betroffenen so die Mittel an die Hand geben, wieder mehr Kontrolle über ihre Gesundheit zu erlangen. Weitere Beiträge von ihm sind auf den Portalen Primal-State, Edubily, MyProtein, Fairment, Paleolifestyle und SchnellEinfachGesund zu finden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte hinterlassen Sie uns Ihre Meinung als Kommentar!

Ich akzeptiere

Ihr Name (freiwillig)