Trypsin

      Zuletzt aktualisiert am 25. Juni 2018 um 10:28

      TWas ist Trypsin?

      Trypsin ist ein Gemisch aus drei körpereigenen Enzymen, die Proteine abbauen (Protease). Die Vorstufen werden als Trypsinogen im Zwölffingerdarm mit dem Nahrungsbrei vermischt und im Dünndarm aktiv. Dort baut Trypsin Nahrungsproteine in Peptide ab, andere Enzyme spalten diese in Aminosäuren; Diese Aminosäuren werden über die Dünndarmschleimhaut in den Blutkreislauf aufgenommen.

      Mit Pepsin, Chymotrypsin und Carboxypeptidasen, ist Trypsin die wichtigste Protease für Nahrungsproteine.
      Trypsin wird im Pankreas (Bauchspeicheldrüse) produziert und dort mit dem Pankreassaft gemischt.

      Autoimmunportal unterstützen, Spenden
      Autoimmunportal unterstützen, Spenden
      Autoimmunportal unterstützen, Spenden
      Autoimmunportal unterstützen, Spenden
      Autoimmunportal unterstützen, Spenden
      Autoimmunportal unterstützen, Spenden
      Autoimmunportal unterstützen, Spenden
      Autoimmunportal unterstützen, Spenden
      Vorheriger ArtikelGastrin
      Nächster ArtikelCortisol
      Martin ist studierter Biochemiker und molekularer Biotechnologe (M.Sc., Technische Universität München) und arbeitete in der klinischen Forschung (Universitätsklinikum Erlangen) beschäftigt an chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Martin möchte schwere biologische oder medizinische Themen einfach und verständlich beschreiben und Betroffenen so die Mittel an die Hand geben, wieder mehr Kontrolle über ihre Gesundheit zu erlangen. Weitere Beiträge von ihm sind auf den Portalen Primal-State, Edubily, MyProtein, Fairment, Paleolifestyle und SchnellEinfachGesund zu finden.