Makrophagen

      Zuletzt aktualisiert am 25. Juni 2018 um 8:42

      Klassische Fresszelle aus der myeliden Reihe des angeborenen Immunsystems. Makrophagen erkennen und beseitigen infizierte Zellen, tote Zellen, stark beschädigte Zellen, Bakterien und Viren. Sie bedienen sich dabei überwiegend der Phagozytose, um ihre Opfer zu beseitigen (daher der Name Makrophage).

      Vorheriger ArtikelDendritenzellen
      Nächster ArtikelMonozyten
      Martin ist studierter Biochemiker und molekularer Biotechnologe (M.Sc., Technische Universität München). Seine Doktorarbeit (Universitätsklinikum Erlangen) beschäftigt sich mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Martin möchte schwere biologische oder medizinische Themen einfach und verständlich beschreiben und Betroffenen so die Mittel an die Hand geben, wieder mehr Kontrolle über ihre Gesundheit zu erlangen. Weitere Beiträge von ihm sind auf den Portalen Primal-State, Edubily, MyProtein, Fairment, Paleolifestyle und SchnellEinfachGesund zu finden.