freies Tyroxin und freies Trijodthyronin

      Zuletzt aktualisiert am 25. Juni 2018 um 9:49

      FWas sind fT3 und fT4?

      fT4 und fT3 sind biologisch aktive Schilddrüsenhormone. Nach einem Signal aus dem Hypothalamus (TSH) bildet die Schilddrüse mit dem Enzym TP (Thyreoperoxidase) aus Tyrosin, Jod und Eisen fT4, das freie L-Thyroxin.
      Im Körper, also im Zielgewebe, wird fT4 dann mit dem Enzym Dejodinase in fT3 umgewandelt. FT3 ist das eigentliche, biologisch aktive Schilddrüsenhormon.
      FT4 entspricht dem bei Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto Thyreoiditis standardmäßig verschriebenen Medikament L-Thyroxin. Damit es allerdings wirken kann, muss es auch in fT3 umgewandelt werden, wofür der Co-Faktor Selen nötig ist. Bei einer Gabe von L-Thyroxin sollte also zeitgleich der Blutspiegel von Selen gemessen werden und eine Supplementierung erfolgen.
      In einem gesunden Körper sollte der FT3 Spiegel bei 3-4 pg/ml liegen, fT4 zwischen 10 und 14 pg/ml.
      Beim fT3-Wert von über 4 pg/ml spricht man von einer Schilddrüsenüberfunktion, von einem Wert unter 3 von einer Schilddrüsenunterfunktion.

      Vorheriger ArtikelRemission
      Nächster ArtikelCurcumin
      Martin ist studierter Biochemiker und molekularer Biotechnologe (M.Sc., Technische Universität München). Seine Doktorarbeit (Universitätsklinikum Erlangen) beschäftigt sich mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Martin möchte schwere biologische oder medizinische Themen einfach und verständlich beschreiben und Betroffenen so die Mittel an die Hand geben, wieder mehr Kontrolle über ihre Gesundheit zu erlangen. Weitere Beiträge von ihm sind auf den Portalen Primal-State, Edubily, MyProtein, Fairment, Paleolifestyle und SchnellEinfachGesund zu finden.