Deutsche Ärzte fordern Stopp für den Ausbau des 5G-Mobilfunknetz

5G-Mobilfunknetz, 5G

Zuletzt aktualisiert am 23. Oktober 2018 um 15:57

Wenn es um das Thema Mobilfunk geht, scheiden sich die Geister. Die Gegner betonen, dass Mobilfunkstrahlung eine Gefahr für die Gesundheit darstellt. Die Befürworter halten sie hingegen für unbedenklich. Jetzt haben deutsche Ärzte, unter anderem die Mediziner des Ärztearbeitskreises digitale Medien Stuttgart, ganz klar Stellung bezogen. In einem offenen Brief an den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Scheuer fordern sie den Stopp für den geplanten Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes.

Der Offene Brief der Mediziner zu geplantem 5G-Netzausbau

In ihrem Schreiben äußerten die Ärzte große Sorge bezüglich der Auswirkungen für ihre elektrosensiblen Patienten. Etwa sechs bis acht Prozent der Bevölkerung leide derzeit unter Elektrosensibilität, was sich unter anderem durch Migräne, Schmerzzuständen oder Depressionen äußere.

Seit der Einführung der drahtlosen Kommunikationstechniken in den neunziger Jahren zeige sich eine immer dramatischere Entwicklung von Dauerfunksendern wie W-LAN oder LTE. Mit dem geplanten Ausbau soll die Bevölkerung nun einer weiteren ununterbrochenen Hochfrequenz ausgesetzt werden.

Dabei würde eine erdrückend hohe Anzahl an Forschungsergebnissen, die die Gefahren für die Gesundheit durch Funknetzwerke aufzeigen, nicht beachtet werden. Die Mediziner berufen sich auf aktuelle Studien aus Israel, der USA und Europa. Die Studien bestätigen, dass Mobilfunkstrahlung die physische und psychische Gesundheit gefährdet. Besonders Besorgnis erregenden: nach wissenschaftlichen Erkenntnissen sei das 5G-Netzwerk gentoxisch und krebserregend. Die Mediziner fordern funkfreie Bereiche in allen sozialen und therapeutischen Einrichtungen, Kindergärten, Schulen, Universitäten, Behinderten- und Altenheimen, in Zügen und im öffentlichen Nahverkehr.

Bereits im September 2017 unterschrieben mehr als 200 Wissenschaftler einen 5G-Appell, der sich an die Europäische Union richtete. Dieser fordert, dass ohne Nachweis einer Gesundheitsverträglichkeit das Mobilfunknetzwerk nicht ausgebaut werden darf. Man darf gespannt sein, ob und wie die Politik auf den aktuellen, offenen Brief der deutschen Ärzte reagieren wird.

Für mehr Nachrichten, folgen Sie uns auf unserer Facebook-Seite „Autoimmunportal“ und treten Sie in unsere Facebook-Gruppe „Autoimmunportal“ ein.

Finden Sie diesen Beitrag interessant? Dann teilen Sie ihn per Facebook oder auf anderen sozialen Netzwerken!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte hinterlassen Sie uns Ihre Meinung als Kommentar!
Ihr Name (freiwillig)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere